Vereine  


Sternwarte Muesmatt (Bern)


Die Sternwarte Muesmatt ist das ehemalige Astronomische Institut inmitten des Länggassquartiers. Unter Anleitung des Demonstratorenteams werden den interessierten Besuchern Himmelsobjekte mit dem Fernrohr eingestellt und mit Präsentationen die Astronomie näher gebracht. Die Kuppel wird zwischenzeitlich auch in einen Konzertraum verwandelt.

Öffnungszeiten

Die öffentlichen Demonstrationen finden wieder statt!
Sie beginnen in der Sommerzeit erst nach Einbruch der Dämmerung.
Beachten sie die genauen Zeiten am Eingang der Sternwarte.

Ab der Umstellung zur Winterzeit bis zur Einführung der Sommerzeit beginnen die Führungen um 20 Uhr.

Reservationen

Telefonisch oder per E-Mail durch die Koordinationsstelle der Sternwarten Bern:

Um die E-Mail Adresse anzuzeigen, müssen Sie in ihrem Browser Javascript aktivieren

Telefon: +41 31 684 8591

Hier können Sie einen Termin vereinbaren und erhalten die Kontaktinformationen zum betreffenden Demonstrator, mit dem Sie Details vereinbaren können.

Ort

Sternwarte Muesmatt, Muesmattstrasse 25, 3012 Bern
Bus: Linie 12, Länggasse, Station Unitobler

Situationsplan

Karte zum Download - PDF

Objekte am Nachthimmel

Im Wechsel der Jahreszeiten ändert sich auch der Himmelsanblick und die Sichtbarkeit des Mondes und der Planeten. Klicken Sie auf untenstehenden Link und geben Sie auf der aufgerufenen Website den gewünschten Tag und die Zeit an. Damit haben Sie den Überblick, ob und wann der Mond und die Planeten zu sehen sind, und welcher Himmelsanblick zu erwarten ist. Ansicht Sternenhimmel

Das Teleskop

Der klassische Refraktor mit 17.5 cm Durchmesser und 3 Meter Brennweite ist ein Blickfang. Ein aufziehbares Uhrwerk mit Fliehkraftregler führt das Fernrohr dem Nachthimmel nach. Die Kupferkuppel mit Holzverschalung schafft ein schönes Ambiente. Die Lage der Sternwarte in der Stadt hat den Nachteil des relativ hellen Nachthimmels. Die Sternwarte ist jedoch für die Beobachtung der Planeten, des Mondes und Doppelsterne hervorragend geeignet. Bei Neumond sind auch Galaxien und nebulöse Objekte sichtbar.

Instrumentierung

Klassischer Refraktor (Linsenteleskop), 17,5cm Durchmesser

(Fotos: © Daniel Wietlisbach)

Zurück zu Sternwarten-Übersicht

 

 

Haben Sie Bemerkungen/Fragen zu dieser Site? Kontaktieren Sie unseren
Um die E-Mail Adresse anzuzeigen, müssen Sie in ihrem Browser Javascript aktivieren
.